Gesetzte & Verordnungen

Jeder, ob Züchter  oder Einzeltierhalter hat gewisse Regeln der Gesetzgebung zu beachten. Eine dieser Regeln besteht darin, dass Papageien einer Melde- und Kennzeichnungspflicht unterliegen.

Die neue  Bundesartenschutz - Verordnung (BArtSchVO) bestimmt in § 6 Abs. 1, das Wirbeltiere der besonders Geschützten Arten nur gehalten werden dürfen, wenn sie keinem Besitzverbot unterliegen und der Halter die erforderliche Zuverlässigkeit und ausreichende Kenntnisse über die Haltung und Pflege der Tiere besitzt

und

über die erforderlichen Einrichtungen zur Gewährleistung einer den tierschutzrechtlichen Vorschriften entsprechenden Haltung der Tiere verfügt.

Über den Inhalt der Verordnungen und die Gesetzlichen Bestimmungen informiert Sie der Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz e.V. (BNA) auf seiner Web- Seite.

Vereinigung der Ziergeflügel- und Exotenzüchter e.V. Weißwasser, Vorsitzender: Hagen Hördler
© 2007, mit freundlicher Unterstützung von Quint.Media